Waldschule

 

Im Rahmen des Biologieunterrichts sind außerschulische Lernorte, in denen Pflanzen und Tiere in natürlichen Lebensräumen anzutreffen sind, immer eine sinnvolle und gewinnbringende Ergänzung zum alltäglichen Unterricht. Ein Besuch im Wald bietet den Schüler*innen viele Möglichkeiten zum selbstentdeckenden Lernen in der Natur.

 

Unter dem Aspekt der Verbindung von Biologieunterricht und der Stärkung der Klassengemeinschaft findet dieser Waldbesuch mit dem Schwerpunkt „Teamwork – Zusammen sind wir stärker“ am Ende der fünften Jahrgangsstufe statt, im Einzelfall auch am Ende der sechsten Jahrgangsstufe. Hier werden Übungen zur Stärkung der Gemeinschaft mit Lehreinheiten zum Ökosystem Wald sinnvoll verbunden.

Mögliche Übungen:

 

  • Gute Verstecke im Wald – Anpassung von Pflanzen und Tieren
  • Phantasietiere aus Lehm mit Anpassungen an besonderen Eigenschaften in Gruppenarbeit erstellen
  • Zusammen durch das Seil – nur mit Koordination schaffen wir es
  • Vertrauensübungen mit verbundenen Augen

Die Kooperation mit den GSW – den Gemeinschaftsstadtwerken GmbH Kamen-Bönen-Bergkamen ermöglicht eine Finanzierung des Waldschulbesuches in der Waldschule Cappenberg inklusive eines Waldschullehrers. Die Schüler*innen tragen hier somit nur die Kosten für die Busfahrt.

Weitere Informationen unter

https://www.waldschulecappenberg.de/